Aktuelles  - Stadt Witten
Demokratie leben!

Demokratiekonferenz Partnerschaft für Demokratie Witten 2021

Simone Rafael

Die diesjährige Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Witten findet am 16.12.21 ab 17.00 Uhr als Videokonferenz statt. Im Mittelpunkt der Konferenz steht ein Vortrag von Simone Rafael, Leiterin des Bereichs Amadeu Antonio Stiftung Digital und Chefredakteurin von Belltower.news, zum Thema Hate Speech. Simone Rafael beschäftigt sich intensiv mit den Themen Hassrede / Hate Speech in sozialen Netzwerken, rechtsextreme Frauen, Soziale Netzwerke und Rechtspopulismus.

Unter dem Titel „Diskursraum Internet: Rechtsalternativer Hass und rassistische Hetze auf digitalen Plattformen“ beleuchtet der Vortrag das Thema fundiert aus unterschiedlichen Perspektiven. Die Logik Sozialer Netzwerke leben von erregten Diskursen und bringt viele Menschen dazu, differenzierte Argumente hinter sich zu lassen und mit Angriffen und Abwertungen Meinung zu machen. Kein Wunder, dass also rechtsextreme und rechtspopulistische Akteur:innen die Online-Welt als ihren besten Resonanzraum verstehen, um durch offene und subtile Propaganda den politischen Diskurs zu verschieben und Stimmung zu machen gegen die Demokratie, ihre
Institutionen, und gegen alle Menschen, die nicht in ihr völkisch-antimodernes Weltbild passen. In diesem Jahr sehen wir besonders viele Angriffe auf politisch aktive Frauen, Versuche der Deligitimierung von demokratischen und wissenschaftlichen Institutionen und Medien und Antisemitismus in vielfältigsten Formen. Im Vortrag geht es um die angewandten Strategien aus der rechtsextremen und rechtspopulistischen Hassblase - und wie der Stand der Gegenstrategien aktuell aussieht.

Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.

Ergänzt wird das Thema mit einem Bericht von Sebastian Schopp, der als Leiter der Integrationsagentur des DRK Witten gemeinsam mit Dr. Martina Kliner-Fruck vom Stadtarchiv Witten im vergangenen Sommer auf dem Vorplatz des Saalbaus das geförderte Projekt "Hate Speech Container" durchgeführt hat. Dort hatten die Wittener Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit sich näher mit dem Thema auseinander zu setzen. Im Rahmen des Projekts wurden auch Interviews mit Besucherinnen und Besuchern des Containers durchgeführt.

Interessierte Wittenerinnen und Wittener haben die Möglichkeit sich über eine Mail an partnerschaft-fuer-demokratie(at)stadt-witten.de oder susanne.kloenne@vhs-wwh.de für die Konferenz anzumelden und bekommen dann die Zugangsdaten zugeschickt. 

(  )