Projekt Einzelansicht  - Stadt Witten

DJK Blau-Weiß Annen e.V. - Sprache in Bewegung

Sport eignet sich wie kaum eine andere Beschäftigung hervorragend zur Integration. Vor allem im Teamsport werden Unterschiede der Herkunft absolut nebensächlich. Neu hinzugekommene Mitbewohner*innen unserer Stadt sollen sich hier wohl fühlen und Kontakte mit bereits länger hier lebenden Wittener*innen knüpfen, aber sich auch untereinander besser kennen lernen.

Kern des Projekts war ein Wochenende im Sportzentrum Hachen. Es bietet für dieses Anliegen eine geeignete Umgebung und speziell geschulte Sportpädagogen. Durch spezielle Teambuilding-Strategien in ganz unterschiedlichen Sportarten konnte so die Gruppe der Sportler*innen auf intensivste Art und Weise zusammengeschweißt werden.

Vorher haben Einführungs- und Kennlernveranstaltungen stattgefunden, danach lag der Fokus vor allem auf dem Transfer des neu gelernten in den Sport- und Lebensalltag. Die integrative Herangehensweise im Sport soll auch langfristig eine Rolle im Verein spielen. Vor allem sollen Geflüchtete/Migrant*innen zunehmend mehr Verantwortung im Verein übernehmen, wodurch sie ein hohes Maß an Vertrauen und Wertschätzung erfahren. Der Fokus lag auf interkulturellem Austausch, Aufbau von Vertrauen und nicht zuletzt auch dem Kennenlernen des "deutschen Vereinssystems".

()