Projekt Einzelansicht  - Stadt Witten

2. Wittener Integrations-, Sport- und Kulturtag am 30.09.17

2. Wittener Integrations-, Sport- und Kulturtag

„Witten ist bunt“ steht auf Ansteckern, die man 2016 an etlichen Jacken oder Taschen von  Wittener/innen sehen konnte. „Witten ist immer noch bunt!“ zeigte sich jetzt bei der zweiten Auflage des Wittener Integrations-, Sport- und Kulturtags, dessen Premiere im vergangenen Jahr ein bunter, sportlicher, köstlicher Erfolg war! Nur beim Wetter ist noch etwas Luft nach oben… Dazu hoffen der Veranstalter und alle Mitwirkenden auf einen schönen Spätsommertag. Leider ist diese Hoffnung enttäuscht worden, da es komplett durch geregnet hat!

Der Verein Wittener Institut für Interkulturelle Kompetenz (WIIK) e.V. veranstaltete in Witten im Rahmen des Projekts samo.fa mit Unterstützung der Stabstelle für Integration, Internationale Beziehungen und Städtepartnerschaften der Stadt Witten, des Kreissportbund Ennepe-Ruhr und des Stadtsportverband Witten, sowie mit einer finanziellen Förderung aus dem Bundesprogramm "Demokratie leben!" am 30. September 2017 den zweiten Integrations-, Sport- und Kulturtag mit dem Motto "Vielfalt für ein besseres Leben".

Für viele Geflüchtete, die Ihre Existenz und Ihre Familie verloren haben und unter schwierigsten Umständen geflohen sind, um in Deutschland eine neue Heimat zu finden, ist selbst nach einigen Jahren und einer etwaigen Anerkennung ihres Asylantrags Einsamkeit und die Herausforderung der alltäglichen Integration an der Tagesordnung. Mit dieser Veranstaltung sollte ein wenig Licht in ihren Alltag gebracht werden.

Ziele der Veranstaltung waren:

  • Willkommenskultur im Ennepe-Ruhr-Kreis zu stärken und weiter auszubauen,
  • Beitrag zur Vertiefung des Miteinanders von Geflüchteten und Einwohnern,
  • Flüchtlingen ermöglichen, am sozialen Leben aktiv teilzuhaben,
  • Förderung persönlicher Begegnungen zwischen Deutschen, Ehrenamtlern, und Menschen mit   
    Migrationshintergrund, insbesondere im kulturellen Bereich.

Zum Abschluss der Interkulturellen Woche empfing der Integrations-, Sport- und Kulturtag von 12.30 bis 18 Uhr in der Fritz-Husemann-Sporthalle u. Sportplatz (Ardeystr. 98, 58452 Witten) Geflüchtete, Deutsche und migrantische Communities im Ennepe Ruhr Kreis für einen integrativen, sportlichen, soziokulturellen Austausch rund um folgende Bausteine:

- Sport für Jedermann (u.a. Fußballturnier, und sportliche Aktivitäten, Angebote von Sportvereinen in Form von Mitmachaktionen)

- Das Open Air Festival mit einem vielfältigen Bühnenprogramm als exzellente Plattform für die Intensivierung des interkulturellen Austauschs

- Kinderprogramm

- Gastronomiestände (multikulturelles Angebot) & Info und Verkaufsstände 

Die Partnerschaft für Demokratie Witten war gemeinsam mit der Stabsstelle Integration mit einem Infostand vertreten. Zudem wollte das Duo Denkpause im Rahmen des Bühnenprogramms den Botschafter-Song "Red Blood" präsentieren. Das Bühnenprogramm hat wegen des Dauerregens aber nur sehr eingeschränkt stattgefunden, so dass neben dem Duo Denkpause auch andere Künstler nicht aufgetreten sind. Einige Eindrücke mit Regenbildern folgen in Kürze.

()