Projekt Einzelansicht  - Stadt Witten

Fest der Kulturen an der Rudolf-Steiner-Schule

Fest der Kulturen

Am 10. September hatte die Rudolf-Steiner-Schule in Heven alle Interessierten zu ihrem „Fest der Kulturen“ eingeladen. In der Zeit von 11 bis 16 Uhr fand das bunte Fest der Willkommenskultur auf dem Gelände der Schule statt. Das „Fest der Kulturen“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Waldorf-Familienzentrum Billerbeckstraße und dem Arbeitskreis „Integration“ der Schule durchgeführt und finanzielle gefördert aus Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“. Es war der Höhepunkt der Arbeit mit und für Flüchtlinge, die in der Schule und im Waldorf-Familienzentrum stattfindet.

Die Rudolf Steiner Schule stellte als Projektträger im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie ein vielfältiges Angebot für kleine und große Menschen auf die Beine. So wurde ein Tanz- und Trommel-Workshop angeboten. Gemeinsam wurden Lieder aus aller Welt zu gesungen und die Zuhörer konnten nordafrikanischen Märchen lauschen. Zudem gab es ein Konzert mit dem syrischen Kanun-Spieler Tarik Thabit und Tobias Bülow (indische Querflöte Bansuri und Percussion). Verschiedene Schriftarten aus aller Welt konnten ausprobiert werden und es gab zahlreiche Informationen zu den Herkunftsländern der Flüchtlinge und über die Arbeit der am Fest beteiligten Gruppen.

Für die Kinder wurden Spiel- und Bastelangebote durchgeführt, die von Erzieherinnen des Familienzentrums und Mitarbeiterinnen der Schule angeleitet wurden. Eine Gruppe von Flüchtlingen hat zudem selbst hergestellt Gartenmöbel aus Paletten präsentiert und verkauft.

Die nachfolgenden Bilder geben einen guten Eindruck von der positiven Atmosphäre und dem rundum gelungenen Fest der Kulturen. Ein ausführlicher Bericht des Projektträgers kann hier runter geladen werden.

()