Projekt Einzelansicht  - Stadt Witten

2. Geburtstag von Cafe International

Café International

Das "Café International", welches zum ersten mal am 04. September 2011 im Rahmen des Tag des Ehrenamtes auf dem Wittener Rathausplatz stattgefunden hat, wurde als eines der ersten Projekte des lokalen Aktionsplans Witten gefördert. Am 21.09. 2011 trafen sich die "Gründungsmitglieder" der ersten gemeinsamen Aktion im Rahmen des DRK-Projektes „Gemeinsam stark für unsere Stadt – für ein vielfältiges und tolerantes Witten", gefördert durch das Bundesprogramm "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN". Dabei wurde der Grundstein gelegt für viele interessante Treffen, Veranstaltungen und Aktionen, die seitdem regelmäßig in den Räumen des Roten Kreuzes an der Annenstr. stattfinden. Unter der Leitung von Sozialarbeiterin Maren Windemuth werden gemeinsame Aktionen und Angebote entwickelt, die eine interkulturelle Öffnung in den unterschiedlichen Lebensbereichen unterstützen und Menschen aus vielen Kulturen zusammenbringen.

Am 02.09.13 feierte das Café International nun mit vielen Gästen aus aller Welt seinen 2. Geburtstag. Das Präsidiumsmitglied des DRK und ehemaliger Leiter des Amtes für Jugendhilfe und Schule Harald Herrmann war ebenso wie der Leiter der lokalen Koordinierungstelle des lokalen Aktionsplans Michael Lüning anwesend und tauschten sich mit den Gästen aus. Stephanie Fröhling vertrat die Stabsstelle Integration und das WIN-Netzwerk. Auch Amin Suceska, stellv. Vorsitzender des Integrationsrates, gratulierte dem DRK zu dieser erfolgreichen Initiative. Neben Kaffee und Kuchen wurden von den Teilnehmerinnen und Mitwirkenden in diesem Netzwerk wieder landestypische Köstlichkeiten angeboten.  

Das Café International kann heute als ein erfolgreiches, weil nachhaltiges Projekt des lokalen Aktionsplans betrachtet werden. Trotz des erfolglosen Bemühens um weitere Fördermittel aus dem Bundesprogramm, ist es dieser interkulturellen Initiative und dem Träger gelungen das Projekt weiter fortzuführen und steht damit für ein gelungenes Beispiel einer nachhaltigen Projektumsetzung.
Herzlichen Glückwunsch!

()