Projekt Einzelansicht  - Stadt Witten

"Cafe International"

Cafe International

Die erste Aktion des DRK im Rahmen der Förderung und Umsetzung des Bundesprogramms "TOLERANZ FÖRDERN - KOMPETENZ STÄRKEN" ist das "Cafe International" in der Annenstr. Das "Café International", welches zum ersten mal am 04.September 2011 im Rahmen des Tag des Ehrenamtes auf dem Wittener Rathausplatz stattgefunden hatte, wurde inzwischen zum festen, wiederkehrenden Termin. Am 21.09. 2011 trafen sich die "Gründungsmitglieder" der ersten gemeinsamen Aktion im Rahmen des DRK-Projektes „Gemeinsam stark für unsere Stadt – für ein vielfältiges und tolerantes Witten" gefördert im lokalen Aktionsplan der Stadt Witten. Dabei wurde der Grundstein gelegt für eine Veranstaltung, die nun regelmäßig in den Räumen des Roten Kreuzes stattfindet. Es gilt nun unter der Leitung von Sozialarbeiterin Maren Windemuth, gemeinsame Aktionen und Angebote zu entwickeln, die eine interkulturelle Öffnung in den unterschiedlichen Lebensbereichen unterstützen.

Am 21.09.11 war Michael Lüning als lokaler Koordinator des lokalen Aktionsplans zu Gast bei der Auftaktsitzung des "Cafe International" beim DRK an der Annenstr. (siehe Bild). Einige interessierte Menschen mit Zuwanderungsgeschichte diskutierten unter der Leitung von Maren Windemuth Möglichkeiten gemeinsame Aktionen und Projekte für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund zu entwickeln. Dabei war viel Herzblut und Engagement spürbar. Erste Ideen wurden diskutiert und ein Fahrplan für die weitere Arbeit beschlossen. Die angenehme Atmosphäre in der Cafateria des DRK und der herzliche Umgang miteinander, wird sicher noch weitere Bürgerinnen und Bürger motivieren mitzuwirken.

()